Startseite Impressum

Urlaub in die Polargebiete der Erde

VorschaubildKalt und unnahbar ... aber faszinierend - Die Antarktis
Für Interessierte sind links zu Informationen und Reisemöglichkeiten zusammengestellt.

Mehr lesen...


Zu den Polargebieten werden die Landmassen der nördlichen Arktis und der südliche Antarktis und ihre zugehörigen Inseln gerechnet. Diese Regionen gehören zu den letzten , fast unberührten Regionen der Erde und werden hauptsächlich von Spezialschiffen, die über verstärkte Schiffswände und spezielle Ausrüstungen besitzen und in die so genannte Eisklasse eingestuft werden, bereist. Zu diesen Schiffen gehören die kleinen Luxuskreuzer “Hansatic“ und „Bremen“, Schiffe der Hurtig-Routen, die den hohen Norden Norwegens, Grönlands und Spitzbergen befahren. Die Eisbrecher „Polar Star“ und "Kaptain Khlebnikov“, der größte und stärkste Eisbrecher weltweit, unternehmen ebenfalls Kreuzfahrten und dringen tief ins das Eis vor. 

Expeditionsfahrten in die Arktis und Antarktis gelten als die letzten großen Abenteuer und werden immer populärer. In der nördlichen Arktis, zu denen Gebiete in Lappland, Russland, Kamtschatka, Kanada/Alaska sowie Grönland und Spitzbergen gehören, sind auch teilweise Flugreisen, besonders nach Grönland, möglich. Die Insel gehört zu den beliebtesten nördlichen Reisezielen und zieht durch ihre landschaftlichen und klimatischen Gegensätze besonders Natururlauber magisch an. Im arktischen Sommer werden große Teile der Arktis grün und die Temperaturen können +20°C erreichen. Im „Land der Mitternachtssonne“ wird es dann nicht dunkel. Die Wintertemperaturen, begleitet von Eis-und Schneestürmen sinken teilweise bis -50°C .

Die Antarktis ist das kälteste Gebiet der Erde, in dem es auch im Sommer nur knapp über 0°C „warm“ wird. Im Winter herrschen Temperaturen bis -88°C, die ein Überleben unmöglich machen. Die Antarktis wird nur von Forschern „bewohnt“. Zu den südpolaren Gebieten gehören u.a. die antarktische Halbinsel, die Inseln in der Sub-Antarkis vor Neuseeland, die Süd-Shetland Inseln und Ushuaia. Von diesem südlichste Zipfel Südamerikas aus starten die Expeditionsschiffe zu faszinierenden Touren in das ewige Eis. Die meisten Anlaufgebiete befinden sich auf der antarktischen Halbinsel. Die Landgänge werden vom Schiff aus per Zodiac (Schlauchboot) oder mit Helikoptern vorgenommen. Auf den Schiffen werden die Gäste durch Lektoren über die Besonderheiten der Reiseziele informiert.